Freitag, 24. April 2015

Gold beim Erste Hilfe Wettbewerb für sechs Schülerinnen und Schüler der 4b

Paul Böhler, Michael Danner, Jasmin Ohrauer, Nicole Stütz, Pascal Stütz und Isabella Winker erreichten sensationelle 952 Punkte.
Wir gratulieren herzlich!



Unterstützt wurden sie von ihrem Klassenvorstand Frau Irmgard Hölzl und  Frau Annemarie Hons vom Roten Kreuz.



Donnerstag, 16. April 2015

Ein Platz an der Sonne

Die Schülerinnen und Schüler der 4a beschäftigten sich im Religionsunterricht mit dem Thema "Älter werden". Gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Hubert Leitner und ihrem Werklehrer Benjamin Punz gestalteten sie einen "Platz an der Sonne" im Seniorenheim Haus Elisabeth. Im Hof des Seniorenheims verlegten sie Bodenplatten und bauten Blumentröge aus Holz, die sie gemeinsam mit den Senioren bepflanzten.
Großzügig unterstützt wurden sie dabei von der Firma Grabner, die Grabungsarbeiten durchführte und einen Großteil des Materials zur Verfügung stellte.
Dieses Projekt fand im Rahmen der Aktion "Help - Yes we can!" statt, die unseren Beitrags zur Landesausstellung darstellt.

Besuch im Seniorenheim Abendfrieden

Die Schülerinnen und Schüler der 2a besuchten die Bewohnerinnen des Seniorenheimes Abendfrieden.
Bei einer gemeinsamen Kaffeejause musizierten die Jugendlichen. Anschließend bastelten alle zusammen Osternester und befüllten sie mit mitgebrachten Süßigkeiten. Zum Schluss überreichten die Kinder die Nester den Senioreninnen.
Der Nachmittag war für beide Seiten ein großer Gewinn, die Jungen und Alten kamen miteinander ins Gespräch und das Verständnis zwischen den verschiedenen Generationen wurde vertieft.

Dienstag, 14. April 2015

Hilfsaktion im Streichelzoo des Diakoniewerks

Die 4b-Klasse hat mit einer Hilfsaktion im Streichelzoo des Diakoniewerks ihren Beitrag zur Aktion "Help - Yes we can!" geleistet. Mit dieser Aktion beteiligt sich die NMS 1 an der Landessonderausstellung in Gallneukirchen.

Der Streichelzoo ist ein Arbeitsplatz für sieben Menschen mit Beeinträchtigung, die bei ihrer Arbeit und im Umgang mit anderen Menschen Begleitung und Unterstützung brauchen.

Mit ihnen gemeinsam haben die Schülerinnen und Schüler die Zäune der Ziegen- und Eselgehege erneuert, Unkraut am Reitplatz gejätet, Gehege gesäubert und die Obststreuwiese von altem Holz befreit.

Dabei haben sie drei Tage lang nicht nur "Handwerkliches" gelernt, sondern auch Achtsamkeit gegenüber den Menschen, den Tieren und der Natur, denn durch die unterschiedlichen Bedürfnisse und Erwartungen brauchte es auch gegenseitige Rücksichtnahme.


Freitag, 10. April 2015

Workshop Berufsorientierung


Die Reflexion der eigenen Stärken und Ziele und die Erforschung des beruflichen Alltags stellen wichtige Schritte bei der Berufsorientierung dar, die in der dritten und vierten Klasse an unserer Schule ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichtes ist.

Beim  Berufsorientierungsworkshop der Arbeiterkammer OÖ  am 9.4.2015 beschäftigten sich die Schüler/-innen der 3b  mit ihrer beruflichen Zukunft und verschiedenen Ausbildungswegen.

Methodisch und didaktisch durchdacht wurden Möglichkeiten angeboten, die Interessen und Stärken der  Schüler/ -innen herauszuarbeiten.
Auf spielerische Art und Weise wurden die Schüler/-innen auf ihre schulische und berufliche Veränderung vorbereitet.